Du kannst dir sicher nicht vorstellen, wie einfach es ist eine Hose zu kürzen! Mit ein wenig Anleitung können auch Nähanfänger direkt loslegen ihre Hosen auf die richtige Länge zu bringen. In diesem Tutorial möchte ich dir zwei Möglichkeiten zeigen, wie du deine Hose kürzen kannst – einmal mit dem Originalsaum und einmal ohne.

Materialien, die du bei beiden Varianten benötigst:

Für Anfänger geeignet.

Arbeitsaufwand ca. 10 min

Hose kürzen – die Vorbereitung ist für beide Varianten die gleiche

Zunächst misst du ab, um wieviele cm du die Hose kürzen möchtest.
Ziehe dazu am besten Schuhe an, damit du besser siehst, wie die Hose sitzt und sie am Ende nicht zu kurz wird.
Schlage die Hose so weit um, bis dir die Länge gefällt und miss die Strecke ab.

Hose kürzen1
Ich habe hier bewusst keine Schuhe an, denn das macht bei dieser Art Hose keinen Unterschied.

Variante 1 – Hose kürzen mit Originalsaum

Step 1: Zu kürzende Strecke markieren

Schlage die Hose so weit rechts auf rechts um, dass du vom Ende der Hose bis zum Beginn des Saumes DIE HÄLFTE deiner zu kürzende Strecke hast.

Stecke diesen Abschnitt sorgfältig mit Stecknadeln fest.

Hose kürzen2
Ich möchte die Hose insgesamt um 7 cm kürzen. Ich habe die Hose so umgeschlagen, dass 3,5 cm zwischen Hosenende und dem Beginn der Naht der Saums liegt.

Step 2: Hosenbein abnähen

Steppe jetzt mit einem Geradstich knappkantig zum Originalsaum einmal rund um das Hosenbein ab.

Step 3: Hosenbein versäubern

Nun schneidest du den überschüssigen Stoff bis ca. 5 mm vor die Naht zurück.
Diese 5 mm Stoff kannst jetzt mit deiner Overlockmaschine oder mit einem Zickzackstich deiner normalen Haushaltsmaschine noch versäubern.

Hose kürzen3
Da der Jeamsstoff nicht so stark ausfranst habe ich ihn nicht versäubert.

So stopfst du Löcher in Jeans und rettest deine Lieblingshose.

Variante 2 – Hose kürzen ohne Originalsaum

Step 1: Zu kürzende Strecke markieren

Hose kürzen4
Ich will wieder um 7 cm kürzen

Wende das Hosenbein auf links.
Miss von der unteren Saumkante nach oben die zu kürzende Strecke des Hosenbeins ab.
Ziehe von der zu kürzenden Gesamtlänge 3 cm ab – diese 3 cm benötigst du, um einen neuen Saum herzustellen.
Ziehe jetzt parallel zur Saumkante eine Linie und schneide die Hose an dieser Linie ab.

Hose kürzen5
Ich möchte die Hose um 7 cm kürzen. Als schneide ich bei 4 cm den Stoff ab.

Step 2: Hosenbein Säumen

Schlage den Saum 1,5 cm links auf links ringsum um.
Danach schlägst du den Saum nochmal mit 1,5 cm um, sodass du keine offene Kante mehr sehen kannst.
Jetzt steckst du das ganze fest. Wenn du den Stoff bügelst, lässt er sich noch einfacher vernähen.

Hose kürzen6
Bevor du den neuen Saum nähst, kannst du die Kante noch bügeln.

Step 3: Saum abnähen

Nähe den Saum jetzt knappkantig ab.

Hose kürzen7

Hinweis für beide Varianten:

Die Seitennaht deiner Hose ist besonders dick und es kann sein, dass deine Nähmaschine das nicht schafft. Um auch an dieser Stelle sauber entlang zu nähen, versuche es zunächst langsam mit dem Handrad.
Wenn das nicht funktioniert, nähe auf beiden Seiten bis kurz vor die dicke Seitennaht und verriegle jeweils den Anfang und das Ende.
Du kannst die Naht an der Stelle ausgespart lassen oder du nähst diese Stelle anschließend von Hand.

PS: Bei mir ging es mit der Maschine ohne Probleme und ich habe normal starkes Garn verwendet.
Nähe langsam und eventuell mit dem Handrad.


Love it? Pin it!

Hosen Kürzen für Anfänger - 2 einfache Techniken

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.