Vliesofix verarbeiten

tasche-vliesofix

Vliesofix eignet sich wunderbar für Applikationen um diese sicher und fest auf deinen Nähpojekten zu fixieren. Deine Applikation wird durch Vliesofix langlebiger, vor allem wenn dein Nähprojekt regelmäßig in die Waschmaschine wandert. Zudem verhindert Vliesofix dass sich deine Applikation nach dem Waschen wellt. Die Auswahl an Vlieseline Produkten ist riesig, darum zeigen wir dir hier immer wieder die verschiedenen Vlieseline Arten und für was du sie verwenden kannst.

 

 

Verarbeitung von Vliesofix – Anleitung:

1. Motiv auf Vliesofix übertragen

Als erstes muss das Motiv auf das Vliesofix übertragen werden.
Denk daran, dass das Motiv -SPIEGELVERKEHRT- auf der rauen Seite zu sehen sein muss.
Dein Motiv kannst du einfach “verkehrtherum” auf die glatte Seite legen und nachziehen.

vliesofix-verwenden
Zeichne dein Motiv spiegelverkehrt auf die glatte Seite des Vliesofix

2. Vliesofix aufbügeln

Sobald du das Motiv übertragen hast kannst du es grob ausschneiden. Nun wird das Motiv aufgebügelt. Dazu wird das Vliesofix mit der rauen Seite auf die linke Seite des Stoffes aufgelegt und ein paar Sekunden überbügelt.

vliesofix-aufgebuegelt
Stoff und Vliesofix sind bei ersten aufbügeln großzügig und werden erst danach ganz genau ausgeschnitten

Lass den Stoff nach dem Bügeln erst auskühlen bevor zu ihn weiter verarbeitest. Jetzt kann dein Motiv exakt entlang der aufgezeichneten Linien mit der Schere ausgeschnitten werden.

vliesofix-applikation
Bei Motiven wie dem Buchstaben “D” brauchst du etwas Fingerspitzengefühl um die Mitte herauszuschneiden, doch es lohnt sich

Entdecke das Schnittenliebe Nähzubehör

-14%
6,90  5,90 
4,50 4,90 
Zum Shop!

3. Applikation mit Vliesofix auf Wunschstoff anbringen

Nun wird das Trägerpapier abgezogen. Falls dies nicht auf Anhieb klappt, kannst du den Fingernagel oder einen spitzen Gegenstand zu Hilfe nehmen. Jetzt kannst du dein Motiv auf dem Trägerstoff platzieren. Lege das Motiv mit der beschichteten Seite nach unten.
Dann bügele die Buchstaben mit leichtem Druck wieder für ein paar Sekunden auf.

vliesofix-aufbuegeln
Ich lege zum Schutz immer ein Stück dünne Baumwolle zwischen Bügeleisen und Projekt

4. Applikation auf dein Nähprojekt applizieren

Lass das Ganze erneut abkühlen. Abschließend nähst du mit einem Zick-Zack-Stich einmal komplett um dein Motiv herum. Die Stichlänge stellst du dabei so niedrig wie möglich ein. Bei den „Problem“-Buchstaben werden noch die innenliegenden Konturen nachgestickt, wobei man dies gerade bei sehr kleinen Buchstaben auch weglassen kann, den Buchstaben erkennt man meist trotzdem noch sehr gut. Je nach Trägerstoffbeschaffenheit würde ich beim Besticken etwas Stickvlies unterlegen.

vliesofix-applizieren
Probiere Stichlänge und -breite erst auf einem Probestoff aus, ich habe hier die jeweils kleinste Einstellung verwendet

So einfach war es schon eine Applikation auf deinem Stoff aufzubringen. Nun kannst du dieses Stoffteil einfach normal weiter verarbeiten.

Probier es doch einfach mal aus. Ich hoffe, dass du jetzt ein kleines bisschen mehr durchblickst welche Vlieselineart man für welche Projekte verwenden kann. Mit Applikationen kann man seine Nähprojekte wunderbar personalisieren, was sich auch sehr gut bei Geschenken macht. Wenn du mehr über Vlieselineprodukte erfahren möchtest schau dir doch meinen Beitrag über Decovil I und die Einlage H250 an.
Da gehe ich inbesondere auf diese zwei Produkte ein und erkläre wie sie verarbeitet werden.

 

Lust auf mehr?

Zum Schnittenliebe Nähblog

Wenn du diese Anleitung hilfreich fandest oder auch an einer Stelle nicht so gut zurecht kamst, kannst du mir gern einen Kommentar da lassen.

Liebe Grüße deine Doreen

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.