Herzlichen Willkommen zum MEGA Gewinnspiel!

Gewinnspiel masken aktion schnittenliebe

Als Dankeschön dafür, dass sich so viele von euch so krass für das Masken Nähen einsetzen und als Anreiz für alle Anderen, die noch einsteigen wollen, verlosen wir heute 10 richtig geile Pakete an euch!

Es sind sozusagen “Überraschungs-all-inclusive-Masken-Starter-Näh-Sets”.

Doch davor möchte ich euch gerne von einer tollen Aktion erzählen, die sich in der letzten Woche ergeben hat:
Als ich rausfand, dass die Mund-Nasen-Masken nach unserem Schnittmuster (klick) noch schneller genäht sind, wenn man bereits fertige Jerseynudeln verwendet, habe ich mit der Gründerin von HOOOKED gesprochen und ehe ich mich versah, haben wir diese tolle Aktion ins Leben gerufen:

Jersey-Garn macht die Masken-Produktion noch schneller!

Damit wir möglichst schnell, möglichst viele selbstgenähte Masken an bedürftige Stellen liefern können, wird es die HOOOKED ZPAGETTI Jersey Garne jetzt für unbestimmte Zeit zu einem extrem günstigen Preis bei 2 deutschen Händlern geben. Da spart ihr nicht nur Zeit, sondern auch sehr viel Geld! Außerdem ist unser Schnittmuster nun in 5 Sprachen übersetzt und wird (zusammen mit dem Video-Nähtutorial von Mommymade – klick) überall auf der Welt geteilt. Schließlich sitzen wir ja alle im selben Boot….

Jersey-Garn von Hoooked Zpagetti

Die Fakten kurz und knapp:

Eine Rolle Jerseygarn hat 120m und kostet (normalweise) 8,99€. Der Versand aus Portugal käme mit 14,99€ noch hinzu.

Jetzt bekommt ihr das Garn für die Nudeln für sage und schreibe 3,99€ und müsst lediglich den Versand des deutschen Händlers eurer Wahl zahlen.

Das Textilgarn erhaltet ihr zu den günstigen Konditionen hier:

1 Jerseygarn-Rolle (120m)
= 100 Jerseynudeln
= 100 Mund-Nasen-Masken!

Nun aber zum Gewinnspiel !

Zu gewinnen gibt es:

2 x 1 Überraschungspaket

Gewinnspiel masken aktion schnittenliebe
Gewinnspiel masken aktion schnittenliebe

Pro Paket können folgende Produkt enthalten sein:

? Nähmaschinen Nadeln von Prym
? Nähgarn-Set von Mettler
? Jersey Garn von Hoooked Zpagetti
? Schneidematten-Set (inkl. Rollschneider, Ersatzklingen, Patchwork-Lineal, Stoffklammern) von “Lange und König
? 1m Baumwoll-Stoff von Näh Daddy
? Stoffklammern von Snaply Nähkram
? Maßband von Schnittenliebe

Wie kannst du gewinnen?

Kommentiere hier unter dem Beitrag, für wen du mit diesen Materialen Mund-Nasen-Masken nähen möchtest.

Das Gewinnspiel läuft bis ????????, ??.??.???? ?? ??:?? ???. Gewinner werden am Mittwoch benachrichtigt, damit die Pakete schnell bei euch sind.

p.s.: Auf Instagram und Facebook gibt es auch nochmal 6 Pakete zu gewinnen 😉 Nutze deine Chance auf allen Kanälen!

p.p.s.: Auf Youtube findest du von Mommymade eine Video-Nähanleitung für unsere Maske. Dort kannst du auch nochmal 2 von 10 Sets gewinnen:
https://www.youtube.com/watch?v=BS9W2QziJQg&feature=youtu.be

Viel Erfolg und viel Spaß beim Masken Nähen!
Eure Jasmin

400 Idee über “Herzlichen Willkommen zum MEGA Gewinnspiel!

      • Jessica Oing sagt:

        Mein Sohn und ich nähen Masken für die Schule meines Sohnes und unterstützen somit mehrere karitative Projekte. Das Paket wäre also super.wir würden uns riesig freuen.

      • Claudia Friedenberger sagt:

        Ich arbeite in einer Psychatrischen Klinik ( Aufnahme) bei uns sind die Schutzmasken auch sehr knapp, wir haben schon eine Woche ohne gearbeitet, da ich dazu auch noch Nähe, würde ich mich freuen ein Paket zu gewinnen und dann würde ich meine Kollegen damit versorgen.

      • vany_85 sagt:

        Was für ein mega Gewinn für einen guten Zweck!!
        Ich habe schon Masken nach deinem Schnittmuster für meine Familie genäht. Als nächstes sind umliegende Kliniken etc. geplant.

      • Bea sagt:

        Unser Seniorenheim und meine Hausarztpraxis haben nich großen Bedarf! Da würden sie hingegen!

      • Beate sagt:

        “Mundmaske nähen für Regensburg” und Onkologie Lerchenfeld Hamburg! Freue mich immer über Material, das ich verwenden kann, um auch weiterhin kostenfrei für Nachschub zu sorgen.

      • Isabel Dragon sagt:

        Ich habe bereits ca. 70 Masken für Familie, Freunde, Bekannte und deren Umfeld genäht und werde das auch weiter tun. Daher würde ich mich sehr über so ein Paket freuen.

      • Claudia Franke sagt:

        Ich nähe Masken für die Pflegeheime und häuslichen Pflegedienste in meiner kleinen Stadt. Ich könnte Nachschub an Material wirklich sehr gut gebrauchen.

      • kreatives-byb sagt:

        Ich möchte noch welche für meine Eltern (zum wechseln, da Risikogruppe) nähen und auch für den Rest der Familie, sowie Freunde und ältere Nachbarn.

      • Jahr56 sagt:

        Ich habe bis jetzt 35 Masken genäht. Wo Bedarf war verschenkt und vor 2 Tagen ist das bestellte Material für weitere Masken angekommen?

      • Petra Groh sagt:

        Hallo, nachdem ich meine gesamte Familie mit genähten Masken versorgt habe und dabei alle Zutaten verbraucht habe, würde ich gerne noch weitere Masken nähen. Die werden bei uns in der Klinik auf der Palliativstation für das Begleitpersonal dringend gebraucht. Da würden sich bestimmt Alle darüber freuen.

      • Natascha Lüdemann sagt:

        Ich habe schon sehr viele Masken verschenkt. Nun hat das Krankenhaus in dem ich und meine Kinder geboren wurden einen Aufruf gestartet das sie dringend Masken brauchen. Da würde ich meine hingeben.

      • Angelika Grießenauer sagt:

        Ich nähe ehrenamtlich für das Bayrische Rote Kreuz und da freuen wir uns über Spenden damit wir genug Masken zusammen bekommen. So eine Unterstützung wäre toll.

      • Elli80 sagt:

        Ich würde gerne für mich, meine Familie und meinen Arbeitgeber Masken nähen, da wir noch immer für unsere Kunden da sind

      • Heike Teubner sagt:

        Ich nähe gerade für Admedia, eine medizinische Einrichtung. Dann hat meine Mama für ihre ganzen Nachbarn bestellt. Und ich möchte noch für einige Erzieherinnen nähen, die gerade die Notbeträuung abdecken. Also es gibt einiges zu tun.

      • christina.heidrich sagt:

        Vielen Dank für diese Möglichkeit!
        Die für meine Familie im weiten Sinne/großen Umfeld habe ich nun schon so langsam aus Resten geschafft, aber ich werde sie für meine Kollegen in der Logopädiepraxis nähen und für den dm einer Freundin wurde auch schon angefragt.
        Für die Idee mit dem Jersey Garn danke ich herzlich, das reduziert den Zeitaufwand echt nochmal enorm!

      • binejakob03 sagt:

        Familie und Freunde habe ich schon versorgt. Gerne würde ich noch für Pflegeheime weiternähen aber so langsam geht mir das Material aus. Da wäre ein solches Paket toll! 🙂

    • simone-rose sagt:

      Ich möchte gerne Masken für meine Familie nähen. Außerdem möchte ich meiner Mama helfen für ihre Senioren aus dem Seniorentreff der Pfarrgemeinde Masken zu nähen.

      • Doris Pscherer sagt:

        Ich möchte Masken für eine befreundete Tagesmutter und “ihre” Kinder sowie eine Ärztin und ihre Patienten nähen. Ich habe bereits 50 Masken genäht und gespendet. Jetzt geht mir allmählich das Material aus.

      • satochic sagt:

        Eine tolle Action ?
        Mit meinen ersten versorge ich zur Zeit Familie und Freunde dich für die Praxis wo meine Tochter arbeitet (kieferorthopädie) werden die Masken allmählich knapp und da würde ich gerne einige noch nähen wollen.

      • Susanne sagt:

        Ich würde für das kleine Altersheim hier in meiner Straße nähen. Da sie so klein sind werden sie mit allem vergessen

      • dany05252 sagt:

        Familie und Freunde sind versorgt … ich möchte nun weiter nähen für meine Lieblingslocations ❤

      • Yvonne Buljevic sagt:

        Ich habe in den letzten Tagen etwa 250 Masken für unser Krankenhaus (in dem ich arbeite) genäht.
        Leider ist der Bedarf immer noch sehr groß. Da ich das Material auf meine Kosten besorgt und dann gespendet habe würde ich mich riesig freuen wenn ich ein Paket für unser Haus gewinnen würde. Denn wir brauchen noch viel mehr Masken. Lg und bleibt alle gesund, passt auf euch auf.

    • Gabi sagt:

      Ich würde weiter für alle in der Region nähen, die dringend Bedarf haben und da gibt es viel zu viele.
      Trotz allem gesegnete Ostern und bleibt gesund ??

      • Katrin Braun sagt:

        Ich möchte Masken für meine Kolleginnen und Kollegen in der Grundschule und der Oberschule meines Mannes nähen. Außerdem würde ich gerne meine Schülerinnen und Schüler mit Maske versorgen, da einige Mütter zur Risikogruppe gehören.

    • susi.berschneider sagt:

      Ich habe in den letzten 3 Wochen insgesamt schon ca 130 Behelfs-Mund-Nasen-Masken genäht für einen Ambulanten Pflegedienst, für meine Schwester die in einer Wohneinrichtung für Menschen mit Behinderung arbeitet, für meine Familie, Freunde und Arbeitskollegen. Und gerade der ambulante Pflegedienst und meine Schwester brauchen unbedingt Nachschub ?? leider schaffe ich neben Arbeit, Heimunterricht und anderen Familienaufgaben nicht so viele Behelfs-Mund-Nasen-Masken wie ich gerne möchte aber mit eurer Version gehts viel schneller und ich bemühe mich und mache weiter. Ich würde mich riesig über so einen tollen Gewinn freuen!! LG, Susanne

    • Theresia Vatter sagt:

      Gerne versorge ich damit meine Kollegen im Krankenhaus, die nicht im medizinischen Bereich tätig sind, dennoch Maske tragen müssen, weil das bei uns im ganzen Krankenhaus Pflicht ist. So können Ressourcen gespart werden, die medizinischen Personal zu Gute kommen.
      Weiter noch Nähe ich für alle Verwandten und viele mehr. Ich hab nur einen Grundsatz: Kein Geld dafür nehmen, die Masken werden ausschließlich verschenkt.

      • Petra Wendzinski sagt:

        Hallo,

        ich würde die Masken an meine Tochter weitergeben. Sie arbeitet in einem kleinen Bioladen in einem Wohngebiet in dem vor allem viele altere Leute wohnen. Vom Laden aus würden die Masken dann an diese Senioren verteilt.

      • Katrin De Brasi sagt:

        Ich habe vor 3 Wochen mit Masken nähen begonnen und wurde belächelt. Jetzt nicht mehr. Ich nähe für Freunde und Familie

    • Sabrina sagt:

      Ich möchte Behelfs -Masken für einen Pflegedienst nähen. Dieser benötigt dringend welche. Außerdem noch für Freunde und Familie ?

    • Anne sagt:

      Ich möchte Behelfsmasken für meine Familie nähen. Dazu gehören meine Eltern, Schwiegereltern und Geschwister nebst Anhang. LG Anne

    • sabrina.wasser sagt:

      Hallo ihr Lieben,
      Ich habe bereits 350 Masken für eine Kinderklinik genäht. Jetzt kommt die Familie dran doch meine Bestände sind leer. Da käm mir euer Paket gerade recht.
      Liebe Grüße und bleibt alle gesund
      Sabrina

    • Yvonne van der Smissen sagt:

      Wir nähen sonst für Frühchen am Klinikum Chemnitz. Zur Zeit werden wie überall Masken gebraucht, da würde ich unser Gruppe ” kleine Lächelwerkstatt” gern unterstützen.

    • christine.englitz sagt:

      Ich habe bereits aus meinem Material Behelfsmasken für meine Kinder und Enkel (weit weg) genäht und für Freunde. Nun geht das Material zuende, leider.
      Ich hab eine Aktion hier für die Gemeinde gestartet, aus dem Material, das mir gebracht wird, Behelfsmasken zu nähen, aber ich fürchte, es gibt nicht viel Stoff und Gummiband mehr……
      Deswegen wäre es toll, neues Material zu erhalten, tolle Idee

    • Denise sagt:

      Ich nähe für alle die , die sie dringend benötigen, sei es der/die Arzthelfer/in, die/der Kassierer/in im Supermarkt. All denen, die jeden Tag uns helfen gesund zu bleiben und oder zu werden.

      • Rahel Genzmann sagt:

        Ich nähe für Familie, Freunde und Bekannte (darunter einige selbständige wie z.B. Putzfrauen)
        Wäre echt toll, mal was zu gewinnen!!!

    • c.vonderahe sagt:

      Ich möchte Masken für meine Familie nähen und alle weiteren an Nachbarn und Pflegedienste verschenken. Ich wünsche allen frohe Ostern!!!

    • Bianca Holste sagt:

      Ich möchte die Behelfsmasken für meine Kollegen nähen. Da wir alle zur Zeit mit Lebensmittel versorgen und für alle weiterhin da sein wollen. ! Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel,

    • Tanja sagt:

      Ich würde gerne welche für meine Kinder und uns nähen. Je nachdem wie viele Masken es werden könnte ich auch welche an die Kinder von Freunden abgeben abgeben.

      Gerade wenn man nicht weiß ob die Schule nach den Osterferien wieder startet. Wäre es Klasse.
      Diese Masken sind ja auch nicht nur bei Corona sonder auch bei allen anderen Krankheiten sehr sinnvoll, wie Windpocken, grippalem Infekten, Husten, Schnupfen.

    • christinpraessler sagt:

      Ich nähe für das örtliche Kinderheim Masken. 360 Stück werden dort benötigt. Der Gewinn wäre also mehr als gewinnbringend; er wäre super toll und die Kinder und Jugendlichen freuen sich über tolle Masken.

    • Jana sagt:

      Hui tolle Aktion! Ich möchte gern für meine Kolleginnen in der Notbetreuung in der Schule sowie für die örtliche Hausarztpraxis Masken nähen. Die Feuerwehr hier vor Ort nimmt auch Masken- Spenden an und verteilt sie .. das würde ich auch gern unterstützen. Danke für die Chance!

    • jana.puchner sagt:

      Ich würde Masken für meine Familie und die Familie meiner besten Freundin nähen und da sie in der Pflege tätig ist, gleich ihre Arbeitsstelle mitverfolgen, denn dort fehlen auch die Masken

    • njsm.klein sagt:

      Hallo, ich nähe für Nachbarn die zu den Risiko Patienten gehören, Arzthelferinnen und ambulante Pflegekräfte. Ich würde mich sehr darüber freuen da meine Materialien fast aufgebraucht sind und ich bei Näh Daddy schon Nachschub bestellt habe und auch Jersey Garn, welches aber beides noch ein wenig dauern kann. Vielen Dank und herzliche Grüße

    • Sandra Wolter sagt:

      Oh, was für ein tolles Gewinnspiel. Dankeschön?. Es kommt wie gerufen, denn mein Material ist verbraucht nach 170 Masken für ein Pflegeheim und ich soll weitere nähen. Daher würde ich mich riesig über den Gewinn freuen??!

    • Sarah Brieger sagt:

      Super, das ist ja ein klasse Gewinn. Ich würde total gerne für “die kleine Lächelwerkstatt” gewinnen. Wir statten normalerweise die Chemnitzer Frühchen und Sternchen mit Kleidung und Zubehör aus. Im Moment werden aber auf Hochtouren Masken genäht für die Krankenhäuser.
      LG Sarah

    • Michaela sagt:

      Ich würde gerne für meine Schwiegereltern nähen, da Risikogruppe aus mehreren Gründen, dazu auch für meine Kollegen, die eben doch nicht ins Homeoffice können und alles geben, damit es weitergeht.

  1. Nina Fischer sagt:

    Ich habe schon viele Masken gespendet, jetzt ist es an der Zeit, meine Familie und Freunde zu versorgen… ich würde mich total freuen ❤

    • cocolita sagt:

      Ich Nähe für Familie und Freunde.
      Auch habe ich für ein Altenheim schon einige Masken genäht, in dem eine Freundin von mir arbeitet.

    • Kerstin sagt:

      Ich nähe für die Bewohner und das Personal einer Wohngruppe für Behinderte. Ich habe schon Einige gespendet und möchte noch mehr unterstützen…

      • Tanja sagt:

        Hallo, ich würde gerne für meine Chefin, meinenKolleginnen und natürlich für mich in der Arztpraxis Masken nähen. Desweiteren würde ich damit gerne Masken für das Pflegeheim, in welchem mein Vater ist, nähen.

  2. Desirée sagt:

    Ich würde für das Ordnungsamt Masken nähen, weil die täglich draußen unterwegs sind um die Ausbreitung zu verringern.

    • Antje Zimmermann sagt:

      Das ist eine tolle Aktion! Als Arzthelferin bin ich gerade an der Front. Meine Hausarzt-Praxis liegt im Berliner Bezirk Hellersdorf-Marzahn, in dem bereits drei andere Hausärzte ihre Praxen aufgrund der aktuellen Lage geschlossen haben. Meine Praxis betreut daher gerade vier Pflegeheime neben dem normalen Betrieb. Die Lage ist furchtbar: viel zu wenige Masken und keine Schutzkleidung für Personal und Heimbewohner. Ich habe in dieser Woche die 200er Marke überschritten und verteile die Masken in den Heimen, an Risikopatienten und Freunde sowie Bekannte. Daher würde ich mich wahnsinnig über Nachschub freuen, um noch weiter helfen zu können. Da ich leider kein Facebook und Instagram habe, nimmt dort meine Tochter unter dem Namen Lisa Carpentieri für mich teil, sodass ich hoffentlich eines dieser tollen Pakete gewinnen darf. Herzliche Grüße von “Schwester Antje”

  3. jassi.seifert sagt:

    Wir nähen in einer Gruppe aus ca 50 Mädels für die Chemnitzer Kliniken und langsam geht das Material aus, wir würden uns sehr drüber freuen, wenn Nachschub kommt.

  4. Christine Fuchs sagt:

    Die Mund-Nasen-Masken würde ich für die Pflegerinnen und Pfleger meiner Schwester in der häuslichen Pflege/Krankenhaus nähen.

  5. schnienelieb sagt:

    Ich Nähe für die Feuerwehr und den Pflegedienst. Würde aber gerne auch unsere Bergwacht benähen ?????

    Vielen Dank für die tolle Chance und Frohe Ostern ??☀️

    • silkeundco sagt:

      Die Diakonie in Wolfsburg und das DRK in Velpke benähe ich , aber auch für Risikopatienten in unserer Gemeinde samt Familien werden noch Masken benötigt. Dafür würde ich den Gewinn einsetzen. Das wäre eine tolle Unterstützung!

      • Manuela Retzlaff sagt:

        Ich möchte weiterhin für meine Kollegen in der Kita, die die Notbetreuung im wöchentlichen Wechsel machen die Masken nähen. Ebenso habe ich auch schon einige Kollegen im Rathaus damit versorgt. Ich habe so viele Anfragen noch aus dem Familie und Freundeskreis und langsam geht mein Material aus. Gummiband etc. ist hier schon nicht mehr zu bekommen?. Daher ist so eine Alternative mit den Jerseyband super…
        Ich würde mich wirklich total über diesen tollen Preis freuen ???❣
        Ich wünsch euch allen schöne, sonnige Ostertage und bleibt gesund❣??????

  6. caro_niki sagt:

    ich möchte gern für meine familie nähen, die in deutschland verteilt wohnt. und für mich und meine arbeitskollegen, ich arbeitete als friseurin.

    • Andrea sagt:

      Ich würde die Masken gerne für die Ontologische Ambulanz nähen, in der ich zur Zeit meine Chemotherapie bekomme. Sowohl das Personal als auch die Patientinnen können die gut brauchen.

    • maikepalm7 sagt:

      Ich nähe für die Altenheime vor Ort, hier bei mir. Bisher sind zum Glück alle verschont geblieben. Die super netten Pfleger freuen sich total wenn wieder neue Masken fertig sind ?.

      • ichbinich83 sagt:

        Oh das ist eine ganz wunderbare Idee, ich bin gerade damit angefangen für mein Umfeld zu nähen und habe schon eine Anfrage aus einem Alten&Pflegeheim und mit diesem Set könnte ich das noch schneller fertig bekommen, neben meinen 5 Kindern ist da nicht imme so viel Zeit, aber ich möchte gerne helfen ❤️

  7. Esther Ringbeck sagt:

    Ich habe schon eine Physiotherapie Praxis ausgestattet und würde gerne für meine Kolleginnen und mich welche für unseren täglichen Einsatz aus Neugeborenen Station nähen und auch die Hebammen und Mamis versorgen ?

  8. Melanie Haus sagt:

    Da ich laufend schon Masken Nähe für einen Pflegedienst im Ort, ein Kinderintensivpflegeteam, Arztpraxis, Familie, Freunde, Kollegen und Fremde würde ich genau da weiter machen (ja alle verschenkt) ich möchte zumindest dabei helfen, denn finanziell kann ich leider nichts dazu beitragen ….

    • Katharina Neumann sagt:

      Hallo, ich nähe für das Pflegeheim im Ort, für meine Mama, die Krankenschwester ist und ihr Kollegen, für Familie und Freunde.

  9. Jana Maywald sagt:

    In der Klinik vor Ort ist auf jeden Fall Bedarf. Für die würde ich gerne Masken nähen. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen..?

  10. chantal.maschke sagt:

    Whooo whoop was für ein mega Gewinnspiel ?? ich nähe für all meine Arbeitskollegen, die nicht im homeoffice sind und auch nicht mit dem Auto kommen können. Wir sind im Hauptgebäude derzeit 400 Kollegen, die ich gern versorgen möchte. Nachdem dies auch eine Frage der Kosten ist, wäre mir mit dem Gewinn zumindest ein bissal geholfen. Grad jetzt müssen wir zusammenhalten und füreinander da sein.

    • Anita_Nieder sagt:

      Ich möchte gerne weitere Masken für meine Kollegen und Patienten unserer Physiopraxis nähen. Weil man sich wirklich sehr nah kommt und die Versorgung einfach nicht abbrechen darf!

  11. Johanna sagt:

    Ich würde sehr gern ein Paar Masken an das Pflegeheim im Nachbarort spenden. Ich habe schon soooo viele Menschen mit Masken versorgt. Nun ist mein Kontingent an Stoff und vor allem an Jersey ausgeschöpft. Über das Set würde ich mich mega freuen!!! Bleibt Gesund!!!

    • gst_handygirl sagt:

      Also ich würde mich riesig darüber freuen, da ich gerne für das hiesige Krankenhaus, welches bereits einen Hilferuf geschickt hat, und für die SeniorenResidenzen Masken nähen möchte.

  12. Moni sagt:

    Ich nähe momentan einfach so viele, wie ich kann. Die werden zum einen bei mir angefragt und zum anderen gibt es so viele Stellen im Netz, die suchen.

  13. janine.huesmann sagt:

    Ich würde Masken für meine Kollegen nähen. Habe schon einige genäht aber habe leider kein Material mehr. Wir arbeiten im Krankenhaus.

  14. Stefanie Schenk sagt:

    Ich nähe bereits nach Deinem Schnittmuster für die hiesige Apotheke, die die Masken auch wiederum spenden, meist an ältere Herrschaften.
    Und ja, Garn und Stoff neigen sich dem Ende zu ?

    • schnittenliebe-4407 sagt:

      Ich habe bereits 59 Masken für “meine” Hebamme und ihr Geburtshaus genäht, außerdem 52, die durch osterwolf verteilt wurden. Ein paar für Freunde und Familie, der nächste Schwung geht an Heimatstern für die (teil-) Evakuierung von Moria.

  15. Claudia Mühleder sagt:

    Wow ? das ist sooo toll, ich werde noch Masken für Kollegen nähen, da ich meine Familie schon gut versorgt habe ???. Mein Mann arbeitet im Krankenhaus, da gibt’s immer noch Bedarf!

  16. kleinehilke sagt:

    Nachdem ich bereits Masken für meine Familie genäht habe, möchte ich nun meinen Freundeskreis mit Masken ausstattet. Sollten die Schulen wieder eröffnen, möchte ich Ausserdem meine Kolleginnen alle mit Masken versorgen, damit wir alle gesund bleiben trotz engem Kontakt zu den Kindern.

  17. dittmann_julia sagt:

    Ich nähe für die Landfrauen, diese spendem die Maske dann an die Pflegeheime, Pflegedieste und Arztpraxen im Ort.

  18. Katrin Kienle sagt:

    Ich würde auch für Familie, und alle Freunde kostenlos Masken nähen, dann die Kollegen und wer noch welche benötigt!

    • Va Nessa sagt:

      Ich würde damit für meine Eltern und Großeltern sowie für meine lieben Arbeitskolleginnen nähen.
      Lieben Dank für diese tolle Aktion!

  19. Gesine Kahlstorf sagt:

    Das ist ja eine Super Aktion!!!
    Meine Mutter und ich nähen zur Zeit für die DRK-Tagespflege bei uns vor Ort, dies sind so dankbar, denn sie haben absolut nicht genug Mundschutze zur Betreuung ihrer Patienten. Die würden sich rieieieiesig über weiteren Nachschub freuen!!

  20. yvonne-pascale sagt:

    Wir sind eine kleine Gruppe Näherinnen und nähen gerade für das hiesige Altenheim. Dort werden dringend Masken benötigt.
    Das Paket wäre echt toll 🙂

  21. Barbara sagt:

    Ich würde mit den Masken gerne meine Familie versorgen und die restlichen Masken meiner Schwägerin geben, sie arbeitet in einem Senioren-Heim.

  22. unaloba sagt:

    Super tolles Gewinnspiel, ich hab schon einige Masken aus alten Bettlaken und Shirts genäht, das Nähpaket wäre ein Traum! Die ersten Masken bekommen die Kinder, alles was dann noch geht, schicke ich zu den Kollegen aus der Pflege! ?

  23. Barbara Eckardt sagt:

    Ich nähe für meinen Hausarzt und meine Nichte, die in der ambulanten Pflege tätig ist. Dann kommt noch meine Familie an die Reihe und auch noch aĺ die, die ich solange bearbeite, bis sie ganz “freiwillig” zu überzeugten Maskenträgern werden. Deshalb meine Bitte: nähen UND tragen, damit es selbstverständlich wird. Danke ?

  24. Tamara sagt:

    Ich habe bereits einen großen Teil meiner Familie und Arbeitskollegen eingedeckt und würde die nächsten Masken dann an Pflegeheime, Lebensmittelgeschäfte usw. spenden. Dafür gibt es in unserer Region eine Facebook Gruppe 🙂

  25. goldschnitt.anja sagt:

    Wow … was für eine geniale Idee ?

    Gemeinsam mit zwei Freundinnen haben wir in den letzten zwei Wochen über 900 Masken genäht und tatsächlich geht langsam der Stoff und Nähgarn arg an die Grenzen. Wir beliefern damit verschiedene Arztpraxen (Dialyse, Onkologie, Allgemeinarzt), Pflegedienste, Essensanbieter und gerade gestern hat die Sparkasse 500 Stück bestellt. Eir bleiben weiter am Ball, würden uns aber ein Loch in den Bauch freuen, wenn es mit dem Gewinn klappt.

    LG und euch ein schönes Osterfest, Anja

    P.S.: Bleibt gesund!

  26. Patrizia Williams sagt:

    Gern würde ich die Kinderstation unserers Krankenhauses versorgen. Meine Jungs lagen selber schon dort und die Kinder brauchen einfach lustige Designs in dieser Phase.

    • Jasmin von Schnittenliebe sagt:

      Hallo Patrizia,

      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ?

      Du hast eines der beiden Pakete hier auf dem Blog gewonnen  
      Bitte melde dich per E-Mail an hallo@schnittenliebe.com mit deiner Postadresse, damit wir dir schon morgen das Paket zusenden können.

      Lieben Gruß,
      Jasmin

  27. Gabi Kaplanek sagt:

    Hab schon ca. 100 Mund-Nasen-Bedekungen genäht. Für meine Haus-Mitbewohner ihre Familien und diejenigen die mich danach gefragt haben.
    Würde gerne weiter nähen, mein Material lässt auf sich warten.

  28. Hengasch sagt:

    Was für eine tolle Aktion. Ich habe bereits 80 Masken genäht und gespendet und Nähe weitere Masken für ein Krankenhaus bei uns im
    Saarland. Ich arbeite in einer Schule und wenn die Schulen wieder offen sind, werde ich auch für meine Kollegen, die Masken möchten, nähen.

    • Rebecca sagt:

      Zusammen mit meiner Mama, die als Ärztin direlt an der Front arbeitet, nähen wir Masken für alle lieben Kolleginnen und Kollegen von ihr in der Klinik. Aber auch für die Apotheker in unserer Kleinstadt und die lieben Hebammen, die sich alle so sehr ins Zeug legen

  29. Stephanie Mordos sagt:

    Ich möchte für meine Familie gerne die Masken nähen, wovon 2 gar nicht mehr vor die Tür gehen. Zudem würde ich für meine Kollegen noch welche nähen. Wo auch 2 Risiko Patienten drunter sind.

  30. Andrea Horn sagt:

    Ich nähe die Masken für meine Familie, die Nachbarn, Arbeitskollegen und für Leute die mich ansprechen da sie eine benötigen.

  31. Lisa sagt:

    Ich möchte meinen Teil dazu beitragen, dass bald jeder in Deutschland eine Maske tragen kann. Denn jede Maske hilft. Bisher hab ich schon für das Krankenhaus, für den Einzelhandel und für meinen Arbeitgeber genäht. Es geht immer weiter und wer eine braucht, bekommt eine.

  32. naeh-dani sagt:

    Nachdem ich meine Familie, Freunde und Kollegen bereits versorgt habe, möchte ich jetzt gerne eine soziale Einrichtung in unserer Gegend unterstützen. Auf Makerist (sorry für die Werbung) kann man schauen, wer noch dringend Masken braucht. Da möchte ich mich gern beteiligen.

  33. Kathrin sagt:

    Ich arbeite selbst in der Pflege und Nähe neben dieser Arbeit für unser örtliches Altenheim, für ein Pflegeheim und für den Verein Herzenssache Nähen für Sternchen und Frühchen (die nähen aktuell auch hauptsächlich Masken für Klinken). Das Paket würde mich bei dieser Arbeit sehr unterstützen ?
    Danke an alle fleißigen NäherInnen ❤️

  34. Tonja Dewald sagt:

    Ich möchte gerne die Erzieher der Kita ausstatten und ganz vielen Menschen die der Risikogruppe angehören mit Mundschutz ausstatten.

  35. engelchen-nr.1 sagt:

    Tolles Grundspiel und eine super Chance Spitzenmaterial zu bekommen.
    Ich würde sehr sehr gerne für meine Eltern und Großeltern, aber auch für uns die Masken nähen, da leider in jeder Familie (Hoch-)Risikopatienten (mich eingeschlossen) sind und so ein bisschen mehr Schutz einfach wundervoll wäre.

  36. sarah060484 sagt:

    Ich möchte mit dem Set gerne Masken für unsere Erzieher und Erzieherinnen im Kindergarten meiner Kinder nähen, da sie auch jetzt, wo der Kindergarten geschlossen ist, jeden Tag ein kleines Video mit Geschichten oder Bastelideen schicken, damit die Kinder sie nicht vergessen und ein bisschen Normalität behalten.

  37. Barbara sagt:

    Ein tolles Gewinnspiel!!!! Die entstandenen Masken würden an den Kindergarten meiner Kids oder die Feuerwehrkameraden meines Mannes gehen.

  38. steffi-3528 sagt:

    Da habt ihr euch was geniales Einfallen lassen .
    Bin bereits mitten drin im In Nähen. Habe zuerst meine Familie versorgt. Schon die ersten Aufträge von Freunden bekommen. Auch bei mir haben die ersten Garne Mündungserscheinungen.

    Würde mich riesig über einen Gewinn freuen.
    Liebe Grüße und eine schönes Osterfest
    Bleibt Gesund

    • Sieglinde Schmidt sagt:

      Ich arbeite selbst im Krsnkenhaus und würde die Masken für unsere Killegen in der Verwaltung nähen.
      Wäre toll wen n ich gewinen würde.
      Bleibt gesund
      Liebe Grüße
      Siggi

  39. Stefanie sagt:

    Ich nähe für unser kleines Pflegeheim hier auf dem Dorf, Physiotherapeuten und die Nachbarschaft. Die Masken werden alle verschenkt. Jeden Tag kommen neue Anfragen und mein privater Vorrat neigt sich langsam dem Ende zu.

  40. Carina S. sagt:

    Ich nähe derzeit Masken für meine Familie und will noch weitere nähen. Meine Mutter ist Arzthelferin in einer Arztpraxis und meine Schwester Tierärztin – somit Kundenkontakt. Und auch für meine Oma werde ich noch welche nähen da sie mit 85 Jahren, Asthma und COPD (Aufgrund des Asthmas) zur Riskiogruppe gehört.

  41. schulz0505 sagt:

    Tolles Gewinnspiel. Ich würde für meine Familie nähen und für jeden, der sie haben möchte, z.B. Freunde, Nachbarn, Bekannte, Heime etc. Schönes Osterfest.

  42. Ivonne Schneider sagt:

    Das ist ja eine tolle Sache.
    Ich nähe aktuell für Mama und ihre Kolleginnen, die in einen Pflegeheim arbeiten.
    Dann möchte ich noch für Familie und Freunde nähen.

  43. Conni S. sagt:

    Ich möchte gerne für meine Familie nähen, ich habe 5 Kinder,die schon eigene Familien haben, 7 Enkel. Leider kann niemand von denen nähen, deshalb macht die Oma das, also ich 🙂 Ich bin Hochrisikopatient und nähe auch für mich.
    Lieben Gruß und bleib gesund

  44. Katrin Schoefer sagt:

    Es würde mich sehr freuen, ein Päckchen zu gewinnen, da ich schon seit einigen Wochen Masken für Seniorenheime, Behinderteneinrichtungen, Arztpraxen, Familie, Freunde und Bekannte nähe, kostenlos….und so allmählich geht mir das Material aus. Da ich bisher alles aus eigener Tasche bezahlt habe, würde ich mich über einen Gewinn riesig freuen! Bitte bleibt gesund? Liebe Grüße Katrin

  45. sarahkamp sagt:

    Ich habe schon für meine Kollegen welche genäht, aber wir brauchen noch mehr, weil wir in der Physiotherapie arbeiten. Und da meine Kollegen immer direkt am Menschen arbeiten und dringend Masken benötigen, würde ich Ihnen gerne noch ein paar nähen. Ich wünsche allen viel Glück und Danke für das tolle Gewinnspiel. Bleibt gesund!!! ??

  46. Kerstin.V sagt:

    Sehr tolle Aktion ??
    Ich möchte gerne weiter Behelfsmasken für Arbeitskollegen meiner Mutter nähen, für Nachbar, Freude und die Familie. Würde mich sehr freuen ?❤️

  47. 57er.chevy sagt:

    Ich möchte die masken für meine kollegen und Kunden der behinderteneinrichtung der Chance b nähen.
    Lg und gesund bitte bleiben

  48. jennifer.jochum sagt:

    Ich habe bereits einige Masken genäht und gespendet und möchte auch noch weitere nähen, für meine enge Freundin und ihre Kollegen im Krankenhaus und vor allem auch für die, die mich nach Masken gefragt haben, weil sie zur Risikogruppe gehören und/oder mit solchen tagtäglich zusammen arbeiten.

  49. elena151 sagt:

    Super super toll ♡
    Ich möchte noch weitere Masken für eine Frühchenstation und “nebenbei” für die Nachbarschaft 🙂 nähen.

  50. Manja Balko sagt:

    Hallo,
    Ich habe schon soviel Masken genäht und d ich nähe weiter für alle die Masken brauchen und möchten. Ich verschenke sie an Hilfebedürftige auf unserer Insel aber auch Schreiben mich viele Leute an wo ich dann Masken hinschicken. Danke an alle die das Masken nähen unterstützen. Ihr seit klasse ?????????? Bleibt alle gesund .

  51. Dagmar R. sagt:

    Für meinen Sohn und Schwiegertochter – sie sind gerade frische Eltern einer Tochter geworden – ja und für meinen Mann und mich ?♥️

  52. Yasemin Bösing sagt:

    Ich möchte für meine Mitarbeiter und Kollegen in meinem Pflegedienst weiternähen. Mein privater Bestand ist fast aufgebraucht.

  53. a.drobig sagt:

    Eine wunderbare Idee und Gewinnspiel:))
    Für das Hilfenetzwerk vor Ort der Kommune Inklusiv Schneverdingen nähe ich neben vielen anderen Fleißigen Masken. Ich zähle meine nicht mehr, viel wichtiger ist, dass alle, die eine Maske brauchen oder sich wünschen, Masken bekommen können.

  54. auntadda sagt:

    Im Moment nähe ich Masken für eine Kinderklinik. Sobald der Bedarf gedeckt ist, finden sich ganz sicher noch unfassbar viele Menschen, die dringend Masken benötigen.

  55. Maria Wittig sagt:

    Wir nähen ehrenamtlich für mehrere Stationen des Klinikum Chemnitz und brauchen Materialnachschub. Alle Beteiligten würden sich sehr freuen.

  56. domi.geiseler sagt:

    Das ist eine tolle Idee dieses Gewinnspiel.
    Ich werde für die Familien unseres Elternverein INTENSIVkinder zuhause eV Masken nähen und verteilen. Wir sind ca 200 Familien bundesweit und versorgen unsere intensivpflichtiger Kinder zu Hause. Da die Situation dort immer schwieriger wird (Pflegenotstand, keine Schutzkleidung etc) möchte ich hier helfen.

  57. tea sagt:

    Wir nähen für Arztpraxen, Krankenschwestern, Pflegeeinrichtungen und Rettungsdienste….
    …. und jetzt schnell wieder an die Nähmaschine

  58. Britta Klüver sagt:

    Was für eine tolle Idee ❣️
    Hut ab ?

    Ich nähe die Gesichtsmasken, ehrenamtlich, für die Tafel Hamburg. Speziell für den Standort Osdorfer Born. Die lieben Helfer sind soweit versorgt und die ersten Masken wurden gestern an die Ü70 weitergegeben. Die Freude darüber zusehen war ergreifend.
    Hochmotiviert nähe ich also weiter ?
    Da ich selbst Tafelkunde bin, würde ich mich wahnsinnig über so ein Paket freuen.

    Wünsche euch schöne Feiertage.

    Liebe Grüße aus Hamburg

  59. Kirstin Sommer sagt:

    Ich möchte Mund-Nasen-Masken nähen für die Praxis in der meine Schwester Krebspatienten mit der Chemotherapie hilft.
    Auch die Zahnarztpraxis einer guten Freundin benötigt dringend noch Masken.

  60. yvonnedreyer5 sagt:

    Ich würde natürlich auch in erster Linie für meine Familie weitere Masken nähen, dann geht es bei mir auf arbeit (in einer Zahnarztpraxis) weiter, denn gerade da sind sie totale Mangelware und wenn unsere Caritas noch bedarf hat gebe ich da so viel wie möglich hin!

    • Eileen Deletz sagt:

      Ich nähe für Pflegedienste, kassieren und alle die mich fragen ob sie welche bekommen. Es wird keiner abgewiesen. Meine Familie hab ich auch schon aus gestattet.

  61. Anne sagt:

    Hallo Jasmin, danke für dein Engagement und die tollen Gewinnmöglichkeiten. Ich möchte gerne einige Masken für die Familie nähen. Ein paar konnten wir schon verteilen. Wenn noch Kapazitäten da sind, nähe ich gerne Masken für Institutionen oder Bedürftige.

  62. Elke Speidel sagt:

    För meine Familie und meine Kolleginnen in der Klinik. Für die Logopraxis habe ich bereits genäht, ebenso für meine Nichte und ihre Kollegen, die diese für die Arbeit benötigen.

  63. Julia sagt:

    Ich Nähe für meine Kirchengemeinde. Dort werden Masken für Notfall-Seelsorger benötigt. Außerdem werden gespendete Masken an Altenheime, Pflegedienste und Risikopatienten kostenlos verteilt bzw. ausgegeben.

  64. Sonja sagt:

    Ich würde gerne meiner gesamten Familie Masken nähen und dann weitere Masken den Hilfsorganisationen vor Ort spenden. Daher würde ich mich riesig über das Paket freuen!

  65. Anja sagt:

    Ich würde gerne noch Masken für meine Eltern und meine 91jährige Oma nähen, damit sie mehr zum wechseln haben. Und falls in der Grundschulklasse meiner Tochter selbstgenähte Masken gewünscht werden, würde ich dafür auch gerne welche spenden. Lg

  66. michaelaschweding sagt:

    Ich möchte gerne für meine Tageskinder und für meine Kolleginen ( Tagesmütter) hier in Künzell welche nähen, so das wir alle bald wieder arbeiten können und dürfen.
    Selbstverständlich würde ich auch welche für unseren Kindergarten nähen,
    .

  67. Julia Kweton sagt:

    Ich möchte Masken für meine Eltern, Familie und Arbeitskollegen nähen! Das wäre einfach super?? Würde aber auch welche nähen die keine bekommen.

  68. micabruckner sagt:

    Den Schnitt deiner Maskwn mag ich sehr. Hab schon einige genäht. Ich möchte gerne meine Kindergartenkolleginnen mit Masken ausstatten.

  69. dorinchen82 sagt:

    Ich habe bereits einige Behelfsmasken für einen ambulanten Pflegedienst sowie für ein Pflegeheim genäht. Gerne würde ich noch mehr Masken für die Bürgerstiftung in Braunschweig nöhen. Von dort werden die Masken auf die Pflegeheime und Krankenhöuser der Region verteilt.

    • Heide sagt:

      Hallo . Ich habe in der ganzen Zeit Behelf Tücher für Pflegedienste, Dialysepraxen Familie und so ehrenamtlich genäht, nun nähe ich für die Kinderstation ,kann aber in Moment nicht weiter weil in unsere Region keine Gummibänder mehr zu bekommen sind ,daher finde ic diese Aktion sehr toll ,( weil bei ca,400 Behelf Tücher schon einiges an Material zusammen gekommen ist ,und das alle ehrenamtlich)

  70. Gudrun sagt:

    Die Familie ist mit Masken versorgt. Ich würde gern das Altenheim mit Masken versorgen, in dem der Vater meiner Enkeltochter arbeitet- die meisten denken nur an die Krankenhäuser und Arztpraxen, dabei haben die Altenheime auch einen großen Bedarf.

  71. ya.selasi sagt:

    Hallo, danke für das Gewinnspiel, ich möchte zuerst mal für mich und meine Familie nähen ( ich bin Kinderkrankenschwester) und dann für meine Eltern in der Risikogruppe sowie meine Schwiegermutter.
    Wenn diese Personen versorgt sind, werde ich gern für meine KollegInnen nähen, in der ambulanten Kinderkrankenpflege und im KKH.

  72. stuehrmann.maren sagt:

    Kollegen meines Bruders haben angefragt, ob ich für sie auch eine Maske wie seine nähen könne (arbeiten bei der Stadt). Und für die Arbeit meiner Schwägerin (Arztpraxis) würde ich gerne noch mehr nach deinem Schnittmuster nähen, das geht so schön schnell und sitzt einfach super !!!

  73. Anne sagt:

    Hi, ihr fleißigen Masken Näher. Ich hab schon über 400 Stück ehrenamtlich für verschiedene Altenheime und Arztpraxen genäht. Da ich einen Beruf habe, den ich zur Zeit leider nicht ausüben kann, habe ich in den letzten drei Wochen nichts anderes gemacht als zu nähen.
    Mein Mann bekommt langsam ne Krise, da ich ständig an der Nadel „hänge“
    Selbst meine Jungs helfen mir inzwischen schon ?
    Ich würde gern als nächstes Projekt meine Nachbarn glücklich machen.
    Ich dachte mir, dass jede Familie (13) ein Paket mit 2 Masken bekommt, mit der Bitte Gesund zu bleiben.

    Mein Nähvorrat geht langsam zur Neige, deshalb würde ich mich sehr über ein Paket freuen.

    Viele Grüße
    Anne

  74. Karla Ehnert sagt:

    Moin, ich nähe für ein Altenheim hier vor Ort. Kann leider nicht weiter machen weil kein Gummiband zubekommen ist,daher wäre die Jersey Nudel ideal für meine Arbeit.

  75. Claudia sagt:

    Eine Freundin arbeitet in der Altenpflege, da werden immer Masken gebraucht. Weiter möchte ich gern kleine Händler hier vor Ort unterstützen, z. B. Blumenläden, Imbissbuden, Einkaufsläden oder Marktbeschicker auf dem Wochenmarkt usw.

  76. Susi sagt:

    Hallo Jasmin,
    ich finde deine Aktion und deinen Einsatz lobenswert.
    Wer investiert schon so viel Zeit und Arbeit ohne Bezahlung?
    Ich möchte deinem Beispiel folgen und würde für den Caritasverband Konstanz e.V. nähen, die benötigen noch einige Behelfsmasken. Ich denke, dass noch über 1000 Stück fehlen.
    Danke auch den zahlreichen Firmen für ihre Sachspenden.
    Liebe Grüße und bleibt alle gesund
    Susi

  77. Kerstin Münster sagt:

    Ich habe schon Masken für meine Familie und Freunde genäht, aber da meine Mutter mit älteren Menschen arbeiten würde ich ihr mit diesem Paket gerne noch mehr nähen.

  78. Sandra sagt:

    Hallöchen tolles Gewinnspiel ? da bin ich doch dabei … ich Nähe für unsere Seniorenresidenzen , und für das Deutsche rote Kreuz. Viel Glück und bleibt alle Gesund ?

  79. simone.donhauser sagt:

    Meine Schwester ist Hebamme, deshalb werden viele viele Masken gebraucht. Außerdem möchte ich den Nachbarn in meiner Straße Masken zur Verfügung stellen, damit sie diese zum einkaufen nutzen können.

  80. bipu sagt:

    Ich würde für meine Kollegen und Nachbarn und Freunde nähen, die dies selbst nicht können. ICh habe bereits Masken genäht und verschenkt und soviel Dankbarkeit bekommen. Das möchte ich gern weiterführen….

  81. pia.august sagt:

    Ich habe schon ein paar Masken für meine Mama und ihre Kolleginnen genäht. Sie arbeitet in einem Lebensmittelgeschäft. Hier würde ich noch paar mehr nähen.
    Dann noch für meine Schwester und meine Nachbarin.

  82. Julie sagt:

    Ich Nähe momentan für Familie, Freunde und Arbeitskollegen. Auch meine kameraden der freiwilligen Feuerwehr haben schon ein paar bekommen. Ich habe bis jetzt immer Kordeln aus wie gedreht, Jerseynudeln zu bekommen würde mir sehr Zeit sparen ? auch mit dem Stoff wird es langsam knapp… tolle Aktion ☺️

  83. Stephanie sagt:

    Ich Nähe für die Belegschaft und Eltern unserer Frühchen und Kinderstation der Chemnitzer Kliniken DRK Rabenstein und Klinikum Chemnitz. Würde mich mega über das Paket freuen

    Grüße
    Stephanie

    • Steffi sagt:

      In meinem Bekanntenkreis arbeiten viele in der Pflege. Ich habe schon einige abgegeben aber es wird mehr benötigt. Ich selbst arbeite im Verkauf und wenn dies Pflicht wird brauch ich mindestens 100 Stück für meine Kollegen.

  84. Susanne sagt:

    Ich würde zum einen für die Tagessätte, in der ich arbeite Masken nähen und außerdem für das benachbarte Pflegeheim. Meine Familie und Freunde habe ich schon zum Teil mit Masken versorgt, aber auch da ist noch Bedarf.

  85. diesteffie sagt:

    Ich nähe für Familie, Freunde und für eine Sammelstelle, die die Masken an Pflegekräfte etc. weiter verteilen. Jerseynudeln forever ?

  86. Ela sagt:

    Megatolle Aktion!
    Ich habe mittlerweile viele Masken genäht für Pflegedienste und ein Dialysezentrum und würde gerne weitermachen. Leider wird nach und nach das Material knapp.

  87. Antje Peplinski sagt:

    Ich habe schon viele Masken gespendet und teils die Familie und Freunde versorgt… Die Family musste sich aber meistens mit den Prototypen und der „ Ausschussware“ zufrieden geben… jetzt wären meine Lieben dran und dürften wählen???

  88. herzfrosch sagt:

    Hallo!
    Ich nähe u.a. für eine Bekannte, die in einer Klinik arbeitet, in der viele Corona-Patienten aufgenommen werden. Dann natürlich für Freunde und Familie, geplant ist auch noch für Einrichtung für behinderte Menschen.
    Ich bin gespannt, ob der Osterhase zu mir hoppelt ?

  89. lichtinger.andrea sagt:

    Ich nähe mich gerade mit eurer Maske für Familie Verwandte und Freunde warm. Wäre schön das weiter auszubauen und noch mehr unter die Leute bringen zu können. Hilfsmittel und Material kämme da gerade genau richtig. LG und Danke für die tolle Aktion

    • Mandy sagt:

      Ich möchte noch welche für Familie und Freunde nähen. Auch für eine Einrichtung in meiner Heimatstadt. Dafür wäre der Gewinn natürlich super.

  90. Katharina sagt:

    Was für ein schönes Gewinnspiel, vielen Dank dafür! Ich habe schon eine Demenz Wohngruppe und einen mobilen Pflegeservice ehrenamtlich mit Masken ausgestattet. Außerdem für Freunde, Familie und Nachbarn genäht. Wenn ich dieses Set gewinnen würde würde ich mir soziale Einrichtungen raussuchen, die dringend Masken benötigen und diese dann mit Masken versorgen.

  91. Doris sagt:

    Supertolles Gewinnspiel. Habe schon meine Familie und Freunde mit Masken versorgt. Nun nähe ich für die Lebenshilfe und ein Seniorenheim Der Bedarf ist so groß. Da ist die schnelle Anleitung perfekt.

    • Anke sagt:

      Tolles Gewinnspiel! Ich möchte die Masken für mich und meine Kollegen nähen. Wir sitzen im Gesundheitsamt mit acht Personen in einem großen Raum und ermitteln Kontaktpersonen von COVID 19 Infizierten. Es gibt zwar einen vorgeschriebenen Abstand zwischen uns, aber oft muss man einen Fall mit einem Kollegen besprechen, da ist eine Maske sehr hilfreich! Ansonsten nähe ich noch Masken für mein Umfeld, die momentan auch zur kritischen Infrastruktur gehören. Die Maske ist sehr pflegeleicht und angenehm zu tragen!

  92. Kathrin sagt:

    Ich würde die Masken gerne für mich und meine Kolleginnen und Kollegen als Risikogruppe in der Schule nähen. Auch wenn ich genug zu tun habe, ist es doch etwas Anderes als vor einer Klasse zu stehen. Danke für das Gewinnspiel

  93. Isabell sagt:

    Meine Tochter ist Krankenschwester und meine Freundin ist in der Ambulanten Pflege und ich habe schon sehr viele Masken für sie genäht.Auch für Familie,Freunde,Familien der Schwiegerkinder,Freunde der Enkelkinder u.s.w.habe ich schon so einige Masken genäht.Natürlich alle verschenkt.Das Paket könnte ich sehr gut gebrauchen um die Arbeit etwas leichter zu haben.Bleibt alle gesund und näht fleißig weiter,so wie wir alle hier?

  94. maria-burchard sagt:

    Ich möchte, zusammen mit meiner Schwester, für das FEK Neumünster Masken nähen. Die haben einen Aufruf gestartet und wir wollen helfen.

  95. Ann-Kathrin Hauck sagt:

    Ich nähe für unseren Landfrauenverein, dieser spendet alle Masken an die Einrichtungen unserer Stadt (Praxen, Hebammen, Pflege)

  96. Corinna Berndt sagt:

    Ich würde das Material nutzen um noch weiteren Pflegeeinrichtungen oder die, die es gerade benötigen, mit Masken zu versorgen. Und mit den Jerseynudeln würde es noch viel schneller gehen. ??

  97. Sarah sagt:

    Ich würde für meine Familie und ganz wichtig für meine Oma nähen, damit sie ohne Angst mal um den Block laufen kann. ? Bleibt Gesund ?

  98. Stephanie sagt:

    Woohooo! Heute hatte ich noch mit meinem Mann das Thema, was man außer Stoff noch so braucht zum Masken nähen. Ich möchte gerne für die Bauarbeiter in seiner Firma nähen. Sie müssen viele Arbeiten mittlerweile ohne Maske erledigen, weil sie logischerweise anderen zuerst zustehen. Dennoch benötigen Sie sie. Um sich gegenseitig gesund zu halten, aber auch, um die Lunge zumindest teilweise vor Staub zu schützen.

  99. Grit sagt:

    Ich möchte die Masken für meine Lieben aus meiner Familien nähen. Da sie immer alles für mich getan haben, ist diese Zeit perfekt für mich, mich bei ihnen zu revanchieren!

  100. Franziska Eichner sagt:

    Nähen tue ich für alle Organisatonen die gerade Masken brauchen. Da habe ich erst in deiner und nun bei der Liste von Makerist gesucht und dann wähle ich meist etwas in der Nähe aus. Kliniken gehen bei mir meist vor oder etwas was einfach meine Aufmerksamkeit auf sich zieht. Sonst nähe ich zur Zeit auch sehr viel für Freunde und Verwandte die gut gerüstet sein wollen sollte die Maskenpflicht wirklich kommen. Und ja langsam geht mir das Material aus. Würde mich wahnsinnig über den Gewinn freuen. Gruß Franzi

  101. olletriene sagt:

    Ein tolles Gewinnspiel. Danke dafür.
    Ich nähe die MNM für eine Freundin und Ihre Kolleginnen und für unsere Kinderarztpraxis.

  102. Katja Stamer sagt:

    das Gewinnspiel ist eine tolle Idee. Ich möchte für meine Familie welche nähen und für meine
    Arbeit, ich arbeite in einem Altenheim.

  103. Manuela sagt:

    Hallo, ich nähe Masken für eine gynäkologische Praxis, für eine Gemeinschaftspraxis mit Allgemeinmedizin und Kinderarzt, für meine Töchter mit Familien und meinen Mann und mich.

  104. Ursula Schindler sagt:

    Ich nähe bereits für öffentliche Einrichtungen und habe bei Vereinsmitgliedern Stoffe und Gummiband gespend bekommen, zum weiter nähen zu können

  105. Barbara sagt:

    Ich bin Sonderpädagogin und möchte für die Pflegekinder und BetreuerInnen der WG eines Schülers mit Förderbedarf nähen. Liebe Grüße

  106. Elisabeth H. sagt:

    Nachdem Freunde und Familie bereits versorgt sind würde die Masken nähen und dann spenden. Über den Gewinn eines Pakets würde ich mich sehr freuen!
    Ich wünsche euch ein frohes Osterfest!!

  107. m.a.keles sagt:

    Ich nähe für die Gruppe – Krebs ist ein Arschloch -, (bin selber betroffen) sowie für ältere Menschen in der Nachbarschaft.

  108. angelika-euler sagt:

    Vom hiesigen Altenheim gab’s einen Aufruf, Masken zu nähen. Mit dem Überraschungspaket würde ich noch eine Menge Masken nähen können.

  109. Padau sagt:

    Meine Freundin Claudi arbeitet im Rehazentrum und braucht ganz dringend Masken, aber mir gehen die Materialien aus, ich habe sogar schon zu Bettwäsche gegriffen. Außerdem sollen welche ins Pflegeheim nach Bollingen gehen, dort leben die Mutter und der Bruder meiner Besten Freundin Moni. Ein ganz tolles Heim, das wirklich jede Hilfe verdient hat!

  110. Christina sagt:

    Meine Kinder und deren Großeltern haben den ersten Satz schon bekommen, aber ein zweiter wäre toll, Und dann für unsere ältere Nachbarschaft – vor allem die 3 verwitweten Damen, die quasi nur noch zu Hause leben.

  111. Birgit sagt:

    Es gibt so viele für die ich Masken nähen möchte bzw. bereits genäht habe: meine Geschwister (Ärztin, Krankenschwester, Arbeit im Altenheim), meine kranke 81jährige Mutter, die Nachbarn, meine eigenen 4 Kinder und die Berliner Stadtmission in der Nachbarschaft und die Menschen, die bei mir im Supermarkt an der Kasse sitzen.

  112. Sabine sagt:

    Ich nähe bereits Schutzmasken fürs Klinikum und Jordan-Haus in Dortmund und habe Anfragen von vielen Privatpersonen (Familie und Freunde).

  113. Höfler Alexandra sagt:

    Ich würde gerne für meine riesige Familie, Freunde, Arbeitskolleginnen und -kollegen und für die älteren Damen und Herren bei uns hier in Dorf!

    Ich wünsche euch allen ein wundervolles Osterfest und bleibt gesund! ??

  114. Janine sagt:

    Ich möchte die Behelfsmasken für meine Familie und Freunde nähen, und die die übrig bleiben werden weiter gespendet für Altenheime oder Praxen die Not haben 🙂

  115. Ines sagt:

    Hallo, mein genähtes geht in eine behinderten Einrichtung hier im Ort. Jeden Tag habe ich diese Menschen zur Arbeit gefahren. Jetzt bleiben sie zuHause. Ich möchte weiter für sie da sein und ihnen ein lächeln ? ins Gesicht zaubern. Viele davon verstehen nämlich nicht was gerade so passiert. Die Betreuer sind immer für sie da und ich möchte auch sie damit unterstützen.
    Bleibt alle gesund.

    • Anisa sagt:

      Frohe Ostern ? Mein Mann und ich haben für ihn und seine Kollegen im Altenpflegeheim schon Masken genäht, allerdings nur mit Material, was wir auf die Schnelle im Baumarkt finden konnten bzw. ich noch zu Hause hatte. Für meine Eltern, Bruder und seine Familie möchten wir noch welche machen.

  116. Lena sagt:

    Hallo! Wow – wie toll!!! 🙂
    Ich habe mich einem Nähprojekt „Behelfsmasken“ in meiner Region angeschlossen. Extra für die aktuelle Situation wurde dieses Projekt auf die Beine gestellt und es werden Masken für Firmen, Krankenhäuser, Pflegeeinrichtungen, Einzelhandel, Privatpersonen,… einfach für alle Menschen genäht, die Bedarf haben. Es ist so wichtig! Schön zu sehen und zu wissen, dass soooo viele mitmachen. So kann man jedenfalls einen kleinen Beitrag leisten und helfen ?

  117. masf68xyz-5793 sagt:

    Ich Nähe zusammen mit einigen Frauen aus unserer Stadt Für verschiedene Einrichtungen. z.B. Für die Feuerwehr, Caritas, das örtliche Krankenhaus und verschiedene kleine Betriebe.

  118. m.vonbartnitzke sagt:

    Ich möchte gerne weiter für meine Familie nähen, da die mit Großeltern und Urgroßeltern noch einige zu versorgen sind.
    Liebste Grüße
    Melanie

  119. birgit.foeste sagt:

    Ich würde gerne für meine Familie nähen, da sie mir ( ich habe schwer an Copd mit extremen Begleiterkrankungen zu kämpfen ) immer zur Verfügung stehen.Genauso meine Nachbarn die immer für mich da sind.
    Ich wünsche euch und alle anderen hier Frohe Ostern und bleibt gesund.
    Liebe Grüße
    Birgit

  120. Doris sagt:

    So eine tolle Idee! Vielen Dank an alle Sponsoren!
    Als chronisch Kranke gehöre ich zur Risikogruppe, arbeite aber trotzdem. Meine Masken gehen vorrangig an Menschen, die zuhause mit Risikopersonen zusammenleben. Danach erhalten Nachbarn und Arbeitskollegen Masken von mir. Ich gebe die Masken natürlich kostenlos ab mit dem Zusatz, dass jeder der Masken von mir erhält, einem Anderen auch unentgeltlich helfen soll. Denn jeder kann etwas tun, damit wir alle gut durch diese Zeit kommen. Viele Grüße

  121. Stephanie sagt:

    Ich habe schon Masken für alle Familienmitglieder genäht. Wenn ich das Set gewinne, würde ich Masken für das Krankenhaus, in dem meine Mama arbeitet, nähen.
    Ich finde die übrigens Aktion super! Wenn alle mithelfen, können wir viel schaffen!

  122. Sonja Lorz sagt:

    ich habe bereits 38 Masken für Familie, Arbeitskollegen (LKW-Fahrer), Nachbarn und Freunde genäht. Würde gerne noch weitere Masken nähen, jedoch an das Zubehör (Gummi, Hutgummi) fehlt es, denn im Laden nicht mehr erhältlich.

  123. Jessica G. sagt:

    Ich würde weiter nähen , der landfrauenverein näht für Pflegeheime, ältere Menschen in der Gemeinde und das alles auf Ehrenamt und komplett selbstkostenbasis. Mir geht langsam der Stoff aus und ich würde mich sehr darüber freuen – das paket zu gewinnen❤

  124. Catherine sagt:

    Huhu, ich nähe und verschenke Masken für Freunde und Bekannte. Inzwischen habe ich circa 50 Masken genäht und bin froh um Nachschub an Material, denn es sind noch lange nicht alle versorgt, die eine Maske brauchen

  125. Veronika E. sagt:

    Hallo, ich Nähe für alle Masken. Bei uns im Ort kann jeder die gespendeten Masken für 5€ in der Apotheke erwerben. Das Geld wird zu 100% an eine Kinderhilfsaktion gespendet!
    Dafür brauche ich Nachschub ?

  126. Sandra L. sagt:

    Ich möchte Masken für meine fast 90 jährige Oma und meine Mama, die im Einzelhandel arbeitet, nähen. Dann mal schauen wieviel Zeit ich noch habe.

  127. Margrit Ohletz sagt:

    Für meine Familie und engsten Freunde habe ich schon etwa 50 Masken nach deinem tollen Schnittmuster genäht. Jetzt möchte ich unbedingt für meine Nachbarn, den erweiterten Freundeskreis und eine Physiotherapiepraxis nähen.

  128. Melanie sagt:

    Nachdem Freunde und Familie versorgt sind, habe ich angefangen unsere kleine Ortsgemeinde zu benähen…es gibt hier eine große Hilfsbereitschaft organisiert vom Vereinsring…dort habe ich die ersten Masken bereits abgegeben.

  129. Melanie Dietrich sagt:

    Ein tolles Gewinnspiel. Ich nähe, zusammen mit 8 anderen fleißigen Mädels, Behelfsmasken für unser Dorf. Wir sind knapp 4400 Einwohner und unser Ziel ist es, jedem eine Maske zur Verfügung zu stellen. Da wird natürlich viel an Material gebraucht. Gerade die Hoooked Jerseynudeln erleichtern die Arbeit enorm!!! Vielen Dank, dass es die jetzt zu so einem tollen Preis gibt!

  130. tawie sagt:

    Moin, ich würde für meine Freundin nähen, die in einer Arztpraxis arbeitet und auf gespendete Masken angewiesen ist! Auch die älteren Nachbarn in unserer Straße würde ich gerne noch mit Masken eindecken, weil sie ja automatisch zur Risikogruppe gehören! Danke für das tolle Gewinnspiel! Das Schnittmuster ist echt super!

  131. muellerm91-9360 sagt:

    Ich habe in einen Unternehmen was zum Glück noch arbeitet. Wir haben eine eigene Küche wo täglich frisch gekocht wird aktuell haben die noch Papier Masken die ausweichen das muss sich ändern!
    Da würden die erste Masken hin gehen danach würde es weiter gehen für Familie da einige bald wieder arbeiten müssen, es gibt noch so viele die ich mit Masken beschenken möchte!
    In dieser Zeit müssen wir alle Zusammenhalten!

  132. adeline.franck sagt:

    Ich nähe für eine Freundin die ihre schwerkranke Schwiegermutter pflegt und die eigen Großfamilie. Eure Anleitung ist echt super!

  133. Ramona sagt:

    Ich habe schon einen schwung für die Uniklinik genäht und möchte jetzt noch Familie, Nachbarn, Freunde und meine Kolleginnen im Kindergarten damit versorgen. Auch im Moment haben wir notbetreuung für die Kinder und es ist unmöglich solch einen Abstand zu wahren.. deshalb möchte ich auch sie gerne ausstatten.. ich würde mich sehr über einen Gewinn von euch freuen, das sind ja mega Produkte!? ich wünsch euch alles gute, bleibt gesund!♥️

  134. Christin Heinrich sagt:

    Erstmal vielen lieben Dank für das Schnittmuster. Es geht wirklich schnell.
    Unser Pflegeheim hat jetzt erstmal genug. Jetzt möchte ich für meine Familie nähen, da es ab nächste Woche Pflicht ist.
    Vielen Dank für die Chance.❤️

  135. silke-2610 sagt:

    Auch ich habe schon über 50 Masken genäht. Für Arztpraxen, Nachbarn, Freunde. Alles Zubehör gekauft und alle Masken verschenkt. Ich würde mich sehr über das Paket freuen, damit ich für meine Familie noch weitere Masken nähen kann und für das Pflegeheim, für das ich einmal in der Woche nebenbei arbeite. Danke für eure Aktion!

  136. A. Rieck sagt:

    Ich habe schon welche für meine Familie genäht, aber die Großeltern, Onkel und Tanten sind noch nicht versorgt. Und dann wären da noch befreundete Familien, die Nachbarn usw. Danke für die Infos über die Jerseynudeln und die tolle Aktion!

  137. christa.schelling sagt:

    Habe mich lange geweht gegen das
    Nähen von Masken, aber mit diesem Schnittmuster hat es gut geklappt. Nähe diese für Freunde, Nachbarn und Familie.
    Vielen Dank dafür.

  138. rebeccaweis sagt:

    Ich würde weiter für die Klinik nähen, in der ich arbeite. Die Ärzte der Frauenklinik sind versorgt, jetzt wartet noch die Pflege! Frohe Ostern an alle fleißigen Näher!

  139. Uschi Schröder sagt:

    Ich möchte gerne für die Freunde und Nachbarn bei uns im Dorf Masken nähen. Da es in der Nähe keine Möglichkeit gibt welche zu kaufen, sind sie auf selbst genähte angewiesen. Super tolle Idee ?

    • martina-0163 sagt:

      Ich würde gerne für meine Familie, Verwandte, Bekannte und wer sonst noch möchte nähen. Der Schnitt ist so einfach und leicht nachzumachen, dass man da schnell einige schafft.

  140. Ulrike Glogowski sagt:

    Tolle Aktion von Ruch! Danke‼️
    Ich bin Tagesmama und wir stellen die Notbetreuung für die ganz kleinen sicher.
    Deshalb würde ich für die Eltern und andere Tagesmamas und Kids diese Masken nähen. Es sind schon viele Anfragen von meinem engen Umkreis da??

  141. riparbella170 sagt:

    Ich bin Schwester Antje und arbeite in einem MVZ in Berlin Hellersdorf. Wir betreuen zusätzlich 4 Heime mit geistig und körperlich Behinderten und sowie vielen älteren Pflegbedürftigen. Seit 4 Wochen nähe ich nach dem Dienst in der Praxis noch Masken für meine Kolleginnen und Ärztinnen und Patienten und vor allem für die Schwestern in den Heimen, die nicht eine einzige Maske zur Verfügung haben…. es wird soviel benötigt !!! Mittlerweile habe ich 200 genäht und gespendet, aber es reicht hinten und vorne nicht. Also geht es weiter.
    Danke an alle, die mithelfen, damit wir anderen helfen können !!
    Bleibt gesund !!

  142. Janet sagt:

    Ich würde gerne Behelsmasken für meine Kollegen der Kinderstation nähen. Ich bin gerade in Elternzeit und kann ihnen in dieser schweren Situation nicht helfen, aber so vielleicht etwas unterstützen!

  143. ubarschke sagt:

    Ich habe schon für die Pfleger eines Seniorenheims genäht und möchte nun für die Kolleginnen meiner Schwiegertochter (Wohngruppe für behinderte Erwachsene) und für die Familie nähen – doch jetzt ging mir das Material aus ………………….

  144. lev8livet sagt:

    Ich Nähe bereits “Rotzbremsen” für Altenheime im Saarland sowie hier lokal in Solingen. Aber leider wird es immer schwieriger an Nachschubmaterial zu kommen 🙁 Daher wäre so ein Schnittset mit dem ich mir die Jerseynudeln selber herstellen kann Mega klasse 🙂

    • Jasmin von Schnittenliebe sagt:

      Hallo,

      HERZLICHEN GLÜCKWUNSCH ?

      Du hast eines der beiden Pakete hier auf dem Blog gewonnen  
      Bitte melde dich per E-Mail an hallo@schnittenliebe.com mit deiner Postadresse, damit wir dir schon morgen das Paket zusenden können.

      Lieben Gruß,
      Jasmin

  145. silke.seibert sagt:

    Ich würde noch weitere Masken nähen für die Hospizbegleiter, die mich sehr bei meiner Mama unterstützt haben, meine Physiotherapie-Praxis und für versch. Pflegeheime.

  146. Diana sagt:

    Ich möchte Behelfsmasken für meine Familie, die Sprechstundenhilfen meines Arztes und für alle die mich fragen, ob ich Ihnen eine Maske nähen kann nähen.

  147. martinalenhart sagt:

    Ich will noch Masken für unseren kleinen Dorfladen nähen, der uns auch so weit von der Stadt entfernt immer mit frischen Lebensmitteln versorgt.

    • Elke Lubitz sagt:

      Das ist ein wunderbarer Gewinn.Ich würde gerne Masken für meine Physiotherapeutin nähen,die mir im Moment eine sehr große Hilfe ist.Ich wünsche dir ein gesegnetes Osterfest.Liebe Grüße Elke

  148. Karlotta sagt:

    Viele meiner Nachbarn sind aus der Risikogruppe, daher möchte ich sie (außer mit Einkaufen, das mache ich schon eine Weile) auch mit Masken unterstützen. Anschließend möchte ich noch das Pflegeheim, in dem meine Oma war, mit Masken ausstatten.

  149. Renate sagt:

    Ich möchte für eine Diakonie-Einrichtung nähen, die hier in der Nähe ist, außerdem weiter für Menschen in meinem Umfeld.

  150. inahenning sagt:

    Hier müssen immer noch Feuerwehr , Schulnotbetreuung, und Physiopraxen versorgt werden.Ich hab schon so viele genäht, aber der Bedarf lässt sich gar nicht decken. Ich würde mich sehr über diese tolle Materialunterstützung freuen.

  151. chrisy1980 sagt:

    Ich habe schon einige Masken genäht und langsam wird das Material knapp.. hab noch Freunde und Bekannte die auch noch Masken haben möchten und auch Arztpraxen suchen bei uns noch welche

  152. Tatjana Hofmann sagt:

    Das ist eine absolut tolle Aktion!!!
    Ich nähe Masken für die Facebook-Gruppe “Nähen um zu helfen”, hab vorher schon meine Schwester und ihre Kollegen in der Altenpflege benäht und schon über hundert für meine Kollegen.
    Vielen Dank für die tolle Unterstützung der Masken näher durch dieses Gewinnspiel ❤️

  153. astrid-engelke sagt:

    Ich habe viele Masken für Freunde und Familie genäht. Ausserdem ist eine Maskenspende an ein benachbartes Krankenhaus gegangen.

  154. Hannelore Schröder sagt:

    Ich wohne in einer Baugenossenschaft mit einem erstaunlich starken sozialen Engagement. Es wurde die Frage an mich gerichtet, ob ich wohl Masken nähen würde….

  155. hoogestr59 sagt:

    Die Familie ist versorgt und auch das Krankenhaus durfte sich schon freuen. Jetzt möchte ich weiterhin meine Masken für das Krankenhaus und insbesondere für das Kinderklinikum vor Ort nähen, die händeringend nach Masken suchen

  156. britta064 sagt:

    Ich habe schon für eine Hausärztin ,zwei Pflegeheime , Familie , Freunde und Bekannte genäht . Und es hört noch lange nicht auf. Es fehlen noch soviel . Tolles Gewinnspiel , vorallen weil ich die Masken alle Spende.

  157. Waschkuhn Carola sagt:

    ? Auch ich würde mich sehr über den Gewinn freuen. Habe schon viele Masken für die Kinderabteilung der Uniklinik Dresden genäht. Und ich versorge Familie, Freunde und „meine“ Chormitglieder mit Masken. Und bei uns in Sachsen soll ja die Schule wieder beginnen. Dort würde ich auch gerne die Kollegen und eventuell auch Schüler, die durch Vorerkrankungen zur Risikogruppe gehören, mit Masken versorgen.
    Ich arbeite als Hausaufgabenbetreuung in der Schule.
    Der Gewinn käme genau richtig, da ich auch schon sehr lange auf mein Schrägband warte und mit die Herstellung desselben sehr viel Zeit raubt. Schrägband deshalb, weil ich nach der Anleitung der Uniklinik Dresden nähe.
    Ich wünsche euch Allen viel Glück bei diesem tollen Gewinnspiel.
    Passt auf euch auf und bleibt gesund. ?

  158. Austerschmidt sagt:

    Ich möchte die MNS Masken gerne für eine Senioren Wohngruppe nähen, sie warten dringend darauf. Bleiben Sie gesund und schöne, friedvolle Feiertage

  159. Helga Müller sagt:

    Meine Familie habe ich gut ausgerüstet. Freunde und Nachbarn auch. Alles Weitere ist an meinen Hausarzt gegangen, der sie dann an die Leute weiter gegeben hat, die welche brauchten. Nun ist mein Stoff alle. Ich würde gern weitere Masken nähen und bei meinem Arzt abgeben.

  160. ichbinich83 sagt:

    Oh das ist eine ganz wunderbare Idee, ich bin gerade damit angefangen für mein Umfeld zu nähen und habe schon eine Anfrage aus einem Alten&Pflegeheim und mit diesem Set könnte ich das noch schneller fertig bekommen, neben meinen 5 Kindern ist da nicht immer so viel Zeit, aber ich möchte gerne helfen

  161. Hagen sagt:

    Wir nähen mit mehreren für den ambulanten Hospizdienst um damit Spenden als Unterstützung für die Fortführung des Dienstes zu sammeln.

  162. AniLorak sagt:

    Hallo, eine wunderbare Verlosung. Ich habe einige für miene Familie genäht, aber eine Freundin näht ehrenamtlich für Pflegedienste etc. Ich würde mich freuen, wenn ich sie dabei unterstützen könnte und Ihr eine Freude machen könnte. Schöne Feiertage!

    • mirijam sagt:

      Hallo liebes Schnittenliebe Team! Ich habe schon für Krankenhäuser und Familie und Freunde genäht, jetzt brauchen immer mehr Leute Masken, zum Beispiel auch unsere Einrichtungen für behinderte Menschen…dafür wäre dieses Paket perfekt! Ganz liebe Grüße, Mirijam

  163. sarah.prost sagt:

    Ich bin Physiotherapeutin und bin dabei Masken für meine Kollegen und mich zu nähen. Da wäre das ganze Material natürlich ein Traum ? außerdem statte ich meine Familie mit Masken aus und haben noch einige andere Anfragen. Ich würde mich sehr über den Gewinn freuen ?

  164. Katja Weirich sagt:

    Tolles Gewinnspiel, Nähe aktuell für die Sozialstation und das Seniorenzentrum für Ort. Leider geht mir das Material aus. Wenn ich gewinnen sollte steht dem nächsten Schwung nichts im Wege.

  165. Sandra M. sagt:

    Ich habe schon einige für die Familie und Freunde genäht und meine Vorräte gehen zu Ende. Ich würde noch gerne für unser Team in der Apotheke und für die Firma meines Mannes welche nähen. Denn wenn andere sich schützen, werden auch wir geschützt.
    Wünsche allen schöne Ostertage ??

  166. Sonja sagt:

    Wir (meine Nichte und ich) nähen Masken für unser Altenheim und für unsere Bekannten, die selbst nicht nähen können. Von deren Spende kaufen wir wieder Stoff und nähen weitere Masken… es können momentan nicht zu viele sein.

  167. annekolberg sagt:

    Ich würde gerne für meine Nachbarn und Familie nähen und wenn ich schaffe, dann für Mitarbeiter des Klinkum Großhadern in München!

  168. heike-schierhorn sagt:

    Hallo alle zusammen ich Nähe für Familie und Pflegeheime mein Material geht langsam zu Ende habe zur Zeit 105 genäht
    Würde mich freuen über neues Material
    Liebe Grüße aus Falllersleben

  169. Sandra Rauh sagt:

    Wenn die ganze Familie versorgt ich, nähe ich welche für den Pizzaboten ? und für die Mädels bei mir in der (Zahnarzt-) Praxis ?

  170. Melanie sagt:

    Hallo und vielen Dank, das ist ja wirklich großzügig von euch! Ich würde gerne die ersten Masken für meine Freunde und Verwandten nähen (teilweise schwanger, Hochrisikogruppe oder Pfleger im Altenheim) und alle weiteren, die ich noch schaffe zu nähen, würde ich sehr gerne spenden. 🙂

  171. Susanne sagt:

    Tolles Gewinnspiel 🙂
    Da ich meine Familie bereits mit Masken versorgt habe und auch in der Nachbarschaft der Bedarf gedeckt ist, würde ich diese gerne einer soziale Einrichtungen zur Verfügung stellen.

  172. Kiki13 sagt:

    Ich würde meiner Bekannten die “Nähzutaten” überlassen, da diese für Ihre Familie und vom Schwager (Arzt) das Personal damit unterstützt! Und sobald diese gut versorgt sind, weiter Ärztepraxen in der Nähe unterstützen würde.

  173. lena.wandinger sagt:

    Ich habe bereits meine Familie und die nächsten Verwandten versorgt, aber das Seniorenheim meiner Oma hat einen dringenden Bedarf, den ich gerne decken würde!

  174. Claudia Lukaszewicz sagt:

    Meine Masken gehen an die Helfer vom THW. Leider werden die Jungs und Mädels oft vergessen. Ist für mich eine Herzensangelegenheit, da meine Familie auch sehr aktiv dabei ist.

  175. thesi-1991 sagt:

    Ich möchte Masken für unsere Nachbarschaft nähen..aber tatsächlich hab ich kaum noch Faden und melne letzte Nähnadel ist jetzt eingespannt..der Gewinn käme also wie gerufen ?

  176. Hiltrud Stuckert sagt:

    Ich möchte gerne weitere Masken für Caritas in Konstanz nähen. Sie brauchen 1500 Stück. Bisher habe ich (auch für andere Sozialstationen) 225 Masken genäht. Ich wäre sehr froh, wenn ich weiteres Material bekäme.

  177. Andrea sagt:

    lch nähe einfach und sende dorthin wo Bedarf ist. Im Moment zweige ich einige für meine Eltern und uns selber ab – bevor das Material ganz ausgeht. Frohe Ostern an alle Näherinnen und großes Dankeschön an schnittenliebe.com! ???

  178. Eva May sagt:

    Wow, was für eine Chance. Danke dafür, ich nähe hauptsächlich für Pflegeeinrichtungen wie Krankenhaus oder Altenheime. Die ersten Anfragen kommen nun auch aus dem Bekanntenkreis, da schau ich aber auch das die eher Risikopatienten zuerst versorgt werden.
    Liebe Grüße und frohe Ostern

  179. Petra Sch. sagt:

    Hallo,
    was für ein tolles Gewinnspiel.
    Ich nähe Masken für meine Schüler_innen, die wohl in absehbarer Zeit ihr Abi schreiben.
    Liebe Grüße
    Petra Sch.

  180. Gertraud Wohlleber sagt:

    Ich würde damit Masken für meine 93 Jahre alte Tante nähen, die in einem Seniorenheim lebt und von daher natürlich auch weitere Masken für die Betreuer im Seniorenheim. Ansonsten nähe ich auch für meine Familie und Freunde, insbesondere für Risiko-Patienten

  181. Blauert sagt:

    Ich habe schon für Familie und Kollegen genäht. Jetzt möchte ich im Home Office für unsere Kollegen in anderen Bereichen und Jugendlichen und Kinder aus unserer Einrichtung welche nähen .Vielen Dank für die tolle Aktion

  182. brigittetietze sagt:

    Ich möchte weitere Masken für eine Frauenarztpraxis in Köln nähen in der meine Tochter arbeitet. Desweiteren für meine Geschwister nebst Anhang.

  183. lenaboeswald555 sagt:

    Die nächsten 60 Stück gehen an ein Pflegeheim in unserer Nähe. Habe bis jetzt knappe 250 Stück gespendet und verschenkt:) würde mich sehr freuen:)

  184. Oma macht das schon sagt:

    Ich nähe schon Wochen für unsere Sozialstation, meine Familie und Freunde, leider ist mir inzwischen das Gummiband ausgegangen, deshalb würde ich gerne ein Überaschungspaket gewinnen, denn mit Jerseyband hab ich noch keine genäht.

  185. Maximilian Zimber sagt:

    Ich Wohne direkt neben zwischen einem Kindergarten, betreuten Wohnen und einem Seniorenzentrum. Hier kann wirklich jeder Mundschutz gebrauchen, egal ob jung, alt, Bewohner oder Mitarbeiter

  186. sysch-design.de sagt:

    Ich habe schon Masken für einen Pflegedienst,ein Hospitz, Freunde und Familie genäht und nähe auch noch weiter. Habe meine Webwarereste vernäht und würde mich über Material Nachschub freuen.

  187. Martina sagt:

    Ich habe mit meiner 14 jährigen Tochter zusammen nun über 100 Masken für ein Krankenhaus in unserer Nähe genäht und wir möchten nun gerne noch weitere Ferien- Zeit investieren um ein weiteres Krankenhaus mit Masken zu versorgen, in der meine Schwägerin Ärztin ist und nun auch auf die Hilfe von freiwilligen Näherinnen angewiesen ist.

  188. Patricia Rittershauß sagt:

    Ich nähe seit einiger Zeit Masken für die Stadt bei der mein Sohn arbeitet, dort werden sie dann weiter verteilt an die Stellen wo sie gebraucht werden, morgen gehen wieder über 60 Stück dorthin. Ich würde die Masken die ich aus dem G>ewinn fertigen könnte selbstverständlich auch dorthin spenden. Mein Familie und Freunde sind bereits bestens mit Masken von mir ausgestattet worden.

  189. Laura sagt:

    Ein super Gewinnspiel! Ich versuche mein Glück. Ich würde gerne Masken nähen für meine Kolleginnen und Kollegen, die weiterhin in die Arbeit fahren müssen. Außerdem für das Kitapersonal.

  190. antonia sagt:

    Was für eine tolle Aktion! Ich möchte Masken für meine Familie und den Freundeskreis nähen. Außerdem wurde in meinem Wohnort generell zum Masken nähen aufgerufen. Es gibt also genug zu tun!
    Vielen Dank für die super Aktion und auch das tolle und schnell umsetzbare Schnittmuster! ?

  191. Pia sagt:

    Vielen Dank für das tolle Gewinnspiel!
    Gern möchte ich die Materialien nutzen, um für die Arztpraxen meiner eigenen Ärzte Masken zu nähen, da auch diese bisher keinen einzigen Schutz erhalten haben und trotzdem jeden Tag für uns da sind.

  192. Melli sagt:

    Ich würde mich sehr freuen und weitere Masken für unsere Physiotherapiepraxis nähen, damit unsere Therapeuten und Patienten etwas geschützt werden können. Und für Nachbarn und Freunde und die Heime hier bei uns. Herzlichen Dank für diese tolle Chance, sehr lieb von euch. Ich wünsche allen, daß ihr gesund bleibt, passt gut auf euch auf!

  193. Luise sagt:

    Für die Physiotherapie unserer Nachbarin, ebenso für das örtliche Reha Zentrum. Außerdem würde gerne noch Masken für meine Familie nähen, die haben dummerweise noch keine bekommen von denen, die meine Schwester und ich bis jetzt genäht haben…

  194. Beatrix sagt:

    Liebe Jasmin,
    zuerst vielen lieben DANK für die Chance auf diesen Super Gewinn!
    Ich nähe hauptsächlich für unsere kleinen Lokalen Betriebe – also die Angestellten und Chefs dort, Gemeinde (wo ich arbeite) und auch für Heimpflegekräfte und alle die mich fragen ;-).Nähe alleine und auch die komplette Vorarbeit usw. alles alleine. Habe fast keine T-Shirts mehr und Stoff wird auch langsam sehr knapp. Mittlerweile bin ich bei knapp 100 Stk. angekommen. Die Masken werden gegen eine freiwillig Spende weitergegeben und das Geld anschließend gespendet.
    #sewforhealth und #zamxundbleibn
    Vielen lieben Dank nochmals für die Chance und liebe Grüße aus dem Pongau / Salzburg
    Beatrix

  195. Sabine Rogall sagt:

    Hallo, ich möchte auch dabei sein…
    Habe schon für meine Tochter Masken genäht, damit sie im Klinikum NL ihren Dienst ? verrichten kann. Leider streikt jetzt auch noch meine Nähmaschine. Meine Nachbarin hat mir ihre zur Verfügung gestellt ?, als Dank gibt es natürlich Masken…
    Der Rest der Familie und Freunde möchten auch versorgt werden, da käme euer Paket gerade Recht.?

  196. Claudi S sagt:

    Ich nähe momentan für meine Ärzte. Einige haben ihre Masken bereits, andere warten leider noch. Das Gewinnpaket wäre super dafür ?

  197. Jutta. sagt:

    Ich habe meine Familie benäht mit Masken, jetzt habe ich Kapazitäten genug frei für andere… ich will nähen für ein Behindertenheim in der Nähe. Oder auch andere die Masken brauchen.

  198. Nina sagt:

    Nachdem wir 100 Masken für ein Pflegeheim genäht haben sind jetzt erst mal Freunde und Familie dran falls die Maskenpflicht kommt. Ein bisschen Farbe wäre super und eine Schneidematte würde das Leben so viel leichter machen ?

    • Susanne Seidel sagt:

      Ich habe einige Behelfsmasken schon genäht und würde gerne noch mehr nähen z.B. für Zahnarztpraxen und Physiotherapeuten aber auch für meine Kolleginen (Tagesmütter) .

  199. Gabi sagt:

    Weiter für die Region, jeder der braucht wird kostenlos benäht. Risikopatienten, Pflegedienste, Arztpraxen… es nimmt gerade kein Ende, aber helfen macht glücklich.

  200. Kati Sch. sagt:

    Was für ein schönes und wertvolles Nähpaket in diesen besonderen Zeiten! Vielen Dank dafür. Ich habe gerade erst angefangen Masken zu nähen. Daher ist die Liste der Abnehmer lang: Familie, Freunde, Nachbarn und Arbeitskollegen, die teilweise zu den Risikogruppen gehören. Liebe Grüße, Kati

  201. Luisa sagt:

    Hi, ich finde die Aktion und das Engagement von allen hier einfach toll? . Ich möchte gerne für unsere Beschäftigten in der WfbM Masken nähen damit wir alle sicher und zusammen Arbeiten können wenn die Werkstatt wieder öffnet.

  202. Karina Gebien sagt:

    Ich nähe bereits für Freunde ,einige die in der Pflege arbeiten, möchten nun für die Kollegen Masken haben weil sie auf ihre Masken angesprochen wurden…
    LG Karina

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.